Spatenstich bei Metallbau Götzl

Rund 1,8 Millionen Euro investiert Peter Götzl in den Standort seiner Metallbaufirma im Gewerbegebiet in Erbendorf. Mit dem obligatorischen Spatenstich wurden jetzt die Bauarbeiten zur neuen Produktionshalle mit der beeindruckenden Größe von 50 mal 25 Meter begonnen. Von den Gesamtkosten entfalle nach seinen Worten allein gut die Hälfte auf einen neue Rohr-Lasermaschine, die in der neuen Halle untergebracht werde. Stolz sein Gätzl darauf, dass die Aufträge zum Bau selbst an die Erbendorfer Unternehmen Ziegler, Schinner-Bau und Stahlbau Lochner gegangen seien. Bürgermeister Hans Donko dankte dem Firmenchef für die große Investition am Standort Erbendorf. Besonders freute er sich, dass Götzl Erbendorfer Unternehmen „ins Boot“ geholt habe. Donko betonte, dass das Gewerbegebiet stark am wachsen sei. Sein Dank galt auch der Regierung, dass die Stadt im C-Fördergebiet geblieben sei. „Mit dieser Förderung werden zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen.“ Weitere Grußworte sprachen stellvertretender Landrat Roland Grillmeier und Bernhard Lochner für die am Bau beteiligten Unternehmen. Die Fertigstellung ist im Oktober dieses Jahres vorgesehen.

(Steinwald-Echo, April 2014)